Was versteht man unter einem HPE Reseller Option Kit (ROK)?

Bei dem HPE Reseller Option Kit handelt es sich um die HPE gebrandete Form eines Windows Server Betriebssystems, welches ausschließlich von Ihnen als Fachhandelspartner (Reseller) über die Distribution erworben werden kann. HPE ROK stellt dabei eine einfache und kosteneffiziente Methode dar, um einen HPE ProLiant Server zusammen mit einem Windows Server Betriebssystem zu verkaufen.
HPE ROK ist BIOS-locked, das bedeutet, Sie können ein HPE ROK nur auf einem HPE ProLiant Server installieren. Ansonsten ist HPE ROK identisch mit der Microsoft System Builder Version des betreffenden Windows Server Betriebssystems.
Im Gegensatz zu den Pre-Install-Versionen handelt es sich bei den einzelnen ROKs um Stand-alone-Produkte. Diese Vertriebsform ist für Sie wie für Ihre Distributoren vorteilhaft, da Sie selbst bestimmen können, welches Betriebssystem auf einem HPE ProLiant Server
installiert wird. Durch diese komfortable Bestellmöglichkeit können Ihre Kosten gesenkt und Ihre Flexibilität in Sachen Lagerhaltung erhöht werden.
Da HPE ROK ein HPE Produkt ist, zahlt der Umsatz voll auf Ihre Zielerreichung im HPE Partner Programm ein. Zudem erfolgt der Support für HPE ROK über HPE und nicht über Microsoft.

Anders als bei Microsoft Volumenlizenzen (wie z. B. Open License) gilt für OEM Lizenzen – sei es ein HPE ROK oder eine Microsoft System Builder Version – dass diese nach Installation auf einem Server an die Hardware gebunden und nicht auf neue Hardware übertragbar ist. Einzige Ausnahme hierbei sind die HPE ROK Lizenzen mit dem so genannten Reassignment-Recht – diese Lizenzen dürfen alle 90 Tage einer neuen Hardware zugewiesen werden.

Was ist für Sie drin? Jede Menge!

  •  Geringere Kosten: Da Sie sowohl Server als auch Betriebssystem zu einem attraktiven Preis von HPE erwerben, vereinfachen Sie die Auftragsabwicklung und reduzieren Ihre Kosten.  Zudem ist eine HPE ROK-Version in den meisten Fällen deutlich günstiger zu erwerben als eine vergleichbare Microsoft System Builder Version.
  • Geringere Supportkosten: Beim Kauf von HPE ROK mit einem HPE ProLiant Server erhalten Kunden 90 Tage lang Telefonsupport für Installation, Konfiguration und Einrichtung. Egal ob Sie Support für das Betriebssystem oder für den HPE ProLiant Server benötigen, Sie müssen sich nur an eine einzige Stelle wenden: an HPE.
  • Supportvorteil gegenüber System-Builder-Lizenzen: Im Gegensatz zu OEMSystem- Builder- Lizenzen besteht bei den HPE ROK-Produkten für Sie als Händler keine Supportpflicht! Der Support wird in diesem Fall von HPE erbracht (siehe oben). OEM System-Builder-Lizenzen hingegen werden weder von Microsoft noch vonirgendeinem Hardwarehersteller supportet; der Support muss in diesem Fall vom Fachhändler erbracht werden.
  • Einfacher Bestellvorgang: Bestellen Sie HPE ROK ohne Komplikationen genauso wie jede andere HPE Option – über eine ausgewiesene HPE Produktnummer.
  • Margenoptimierung und schnelle Zielerreichung: Sie verbessern Ihre Margen durch den kombinierten Verkauf von HPE ProLiant Servern, HPE ROK sowie zusätzlichen HPE Produkten und erreichen Ihre Umsatzziele schneller.
  • Verfügbarkeit von Downgrade-Kits: Um ein Downgrade auf frühere Versionen durchführen zu können, bietet HPE Kunden und Partnern Downgrade-Kits an, die über die entsprechenden Medien und Keys verfügen und die direkt bei HPE bestellt werden können.
  •  Doppelt profitieren: HPE Partner, die zeitgleich auch Microsoft Certified Partner sind, können ihre Umsätze bei Microsoft anrechnen lassen und sich somit zusätzliche Benefits (z. B. Rabatte) sichern.
  • Mehr Flexibilität: Die große Bandbreite unterschiedlicher Windows Server Betriebssysteme bietet Ihnen mehr.

Warum Sie und Ihre Kunden sich mit HPE ROK entscheidende Wettbewerbsvorteile sichern

HPE arbeitet seit über 30 Jahren gemeinsam mit Microsoft daran, Technologien zu entwickeln und zu verbessern – um den Kunden mit integrierten Lösungen Wettbewerbsvorteile zu bieten. Als maßgeschneidertes Lösungspaket bündelt HPE ROK alle wichtigen Kaufkriterien:

  • Flexibilität bei der Wahl des Betriebssystems, zugeschnitten auf die Geschäftsanforderungen des Kunden – statt eines bereits vorinstallierten Windows Server Betriebssystems
  • Kosteneinsparungen im Vergleich zu Einzelkäufen, Microsoft Volumenlizenzen und Microsoft System-Builder Lizenzen
  • Vorteile einer umfassenden All-in-One-Lösung
  • Sicherheit für optimales Zusammenspiel aus Betriebssystem und HPE ProLiant Server
  • Umwandlung der OEM-Lizenz in eine Microsoft Volumenlizenz durch Kauf einer Software Assurance innerhalb von 90 Tagen nach Erwerb der vorinstallierten Windows Server Betriebssystemumgebung.
  • Downgrade Kit für vorherige Windows Server Versionen über HPE verfügbar.